Normales Thema Neu im Forum (Gelesen: 679 mal)
Franz
Themenstarter Themenstarter
registrierter Gast
*
Offline


I Love YaBB 2!

Beiträge: 3
Mitglied seit: 23.11.2017
Geschlecht: männlich
Neu im Forum
24.11.2017 um 13:31:20
Beitrags-Werkzeuge
Hallo und guten Tag,

als Vater eines mittlerweile 19 jährigen Jungen habe ich mich hier angemeldet. Mit 9 Jahren ist bei einer zahnärztlichen Untersuchung bei unserem Sohn aufgefallen, das bei einem normalen Milchzahngebiss viele bleibende Zähne nicht angelegt sind. Durch die anschliessende ZA und KFO Behandlung mit Spangen und Prothesen wurde die verbleibenden Zähne regelgerecht gerichtet. Nun sollen Impnatate den Lückenschluß füllen und nach einem wohl erforderlichen Knochenaufbau unserem Sohn zu einem "normalen" Gebiss verhelfen. Die Krankenkasse mag die Kosten dafür nicht übernehmen und da wäre meine Frage wie es anderen Betroffenen ergangen ist.

Der von der Krankenkasse beauftrage Gutachter verneint nur durch Ansicht des Patienten eine ED , sieht aber den vorgelegten Behandlungsplan einer UniKlinik als schlüssig, medizinisch begründet und alternativlos.

Wir wollen nun durch eine genetische Untersuchung die Diagnose ED feststellen lassen. Weitere Symptome neben der Oligodentie sind nur schwach ausgeprägt und dem Laien nicht ersichtlich.

Vielen Dank für Eure Meinungen und liebe Grüße,
Franz
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Jasmina
Board Moderator
Vereinsmitglieder
*****
Offline



Beiträge: 250
Standort: Ludwigsburg
Alter: 28
Mitglied seit: 22.06.2007
Geschlecht: weiblich
Re: Neu im Forum
Antwort #1 - 27.11.2017 um 20:33:10
Beitrags-Werkzeuge
Hallo Franz!
Erstmal Willkommen im Forum!
Wenn du später für den internen Bereich freigeschaltet bist, wirst du einige Erfahrungsberichte zu deiner Frage finden.

Ganz kurz: Bei mir wurde alles übernommen und dass ohne genetische Untersuchung. Der Gutachter der Krankenkasse äußerte sich ähnlich wie du es beschrieben hattest. Das genügte meiner Krankenkasse.

Damit für deinen Sohn der gesetzliche Rahmen greift ist eigentlich nicht die Diagnose ED entscheidend, sondern dass die Zahnanomalie unverschuldet (bspw. genetisch bedingt, seit Geburt, ...) ist.
So habe ich es zumindest in Erinnerung, ist schon wieder ein paar Jahre her.

Ansonsten telefoniere mal mit Andrea Burk (Vorstand), auch bzgl. der Forenfreischaltung Smiley

Viele Grüße,
Jasmina
  
Zum Seitenanfang
ICQ  
IP gespeichert
 
Andrea Burk
Forum Moderator
Vereinsvorsitzende
Vereinsmitglieder
Vorstand
*****
Offline



Beiträge: 932
Mitglied seit: 04.08.2006
Re: Neu im Forum
Antwort #2 - 28.11.2017 um 15:07:37
Beitrags-Werkzeuge
Hallo Franz,

gut, dass ihr uns gefunden habt!
Ja, in letzter Zeit muss man vermehrt um eine Kostenübernahme kämpfen.

Eine molekulargenetische Diagnose hilft auf jeden FAll, vor allem dann, wenn wie bei euch nicht das klassische EDA, sondern womöglich WNT10a o.ä. vorliegt. Das kann aber genetisch belegt  und der Ektodermalen Dysplasie zugeordnet werden.

Auch ein Flyer unserer Gruppe hilft, ebenso eine Kopie der Ausnahmeindikation (siehe homepage Aktuell- blauer Kasten)

Könnt euch gerne bei mir melden
Andrea
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Thomas Bantzhaff
Global Moderator
Vereinsmitglieder
*****
Offline


Servus an alle da draussen...
:-)

Beiträge: 243
Standort: Göppingen
Alter: 44
Mitglied seit: 16.03.2008
Geschlecht: männlich
Re: Neu im Forum
Antwort #3 - 30.11.2017 um 11:03:41
Beitrags-Werkzeuge
Auch von mir ein herzlich Hallo
  
Zum Seitenanfang
IP gespeichert
 
Franz
Themenstarter Themenstarter
registrierter Gast
*
Offline


I Love YaBB 2!

Beiträge: 3
Mitglied seit: 23.11.2017
Geschlecht: männlich
Re: Neu im Forum
Antwort #4 - 01.12.2017 um 10:12:15
Beitrags-Werkzeuge
Hallo zusammen,

vielen Dank für die ersten Rückmeldungen. Wir warten derzeit noch auf das Ergebnis der Genuntersuchung.

Unsere Anwältin hat uns erklärt , das die Kostenübernahme der Implantate sich wohl 2012 mit einem Urteil des BSG geändert hat. Nun ist es wohl so, das nur im Rahmen einer "medizinischen Gesamtbehandlung" die Implantate bezahlt werden, wenn auch zusätzlich das Prothesenlager nicht belastbar ist.

So sind denn auch mittlerweile die Ausnahmeindikationen überarbeitet worden.

Aber wir bleiben dran ...  Zwinkernd
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Franz
Themenstarter Themenstarter
registrierter Gast
*
Offline


I Love YaBB 2!

Beiträge: 3
Mitglied seit: 23.11.2017
Geschlecht: männlich
Re: Neu im Forum
Antwort #5 - 10.01.2018 um 13:51:08
Beitrags-Werkzeuge
Hallo zusammen,

hier ein kleines Update: die humangenetische Untersuchung hat eine OODD ergeben, eine Odonto Onycho Dermale Dyplasie. Da suchen wir nun Information zu.

Die Krankenkasse hat mittlerweile auch die Kostenübernahme für eine Implantatversorgung erklärt, da ist uns ein grosser Stein vom Herzen gefallen.

Wir bleiben dran ...  Smiley
  
Zum Seitenanfang
 
IP gespeichert
 
Bookmarks: del.icio.us Digg Facebook Google Google+ Linked in reddit StumbleUpon Twitter Yahoo